// cv

Dr. Marc-Michael Blum

(Dr. phil. nat., Dipl.-Chem., M.A.)

Vita:

Dr. Marc-Michael Blum

Abitur am Gymnasium Altona in Hamburg. Dabei Teilnahme am doppeltqualifizierenden Bildungsgang des Gym. Altona und der Berufsfachschule für Chemisch-Technische-Assistenz, der die Ausbildung zum Chemisch-Technischen-Assistenten (CTA) parallel zur Oberstufe des Gymnasiums ermöglicht. Danach Studium der Chemie (Diplom) an der TU Braunschweig. Im Rahmen des Studiums Aufenthalt an der University of Birmingham (UK), sowie Anfertigung von Teilen der Diplomarbeit im Bereich der organischen Synthesechemie an der HU Berlin. Nach Abschluss des Studiums Beginn der Promotion im Arbeitskreis von Prof. Dr. Heinz Rüterjans am Institut für Biophysikalische Chemie der Universität Frankfurt über das Enzym Diisopropylfluorophosphatase (DFPase). Im Rahmen des Promotionsprojektes regelmäßige Aufenthalte am Wehrwissenschaftlichen Institut für Schutztechnologien / ABC-Schutz (WIS) in Munster. Im Herbst 2009 Abschluss eines Fernstudiums am Department of War Studies des King’s College London im Masterprogramm (MA) „War in the modern world„. Thema der Arbeit: Die Modernisierung des amerikanischen Nuklearwaffenarsenals und ihre Auswirkungen auf den Kernwaffenteststoppvertrag (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty). Seit Oktober 2010 Director’s Fellow am Los Alamos National Laboratory (Los Alamos, New Mexico, USA).

Forschungsinteressen:

Neben der Entwicklung von enzymatischen Methoden zur Entgiftung von chemischen und biologischen Kampfstoffen liegen die Forschungsinteressen im gesamten Bereich der Proteinbiochemie, klassischen Enzymologie, Strukturbiologie (Röntgen- und Neutronenbeugung) und Computerchemie (Molecular Modelling, MD-Simulationen, ab-initio Rechnungen). Hinzu kommt die Aufklärung von Enzymmechanismen und gezielte Verbesserung von Enzymen (Enzyme engineering).

Verteidigung- und Sicherheitspolitik: Massenvernichtungswaffen und Trägersystemen, insbesondere ihre (Nicht)-Proliferation, der Bereich Rüstungskontrolle und Nuklearstrategie.

Sonstiges:

Sachkunde nach Chemikalienverbotsverordnung
Sachkunde nach Gentechniksicherheitsverordnung

Mitglied des Biotechnology Team of Experts (ToE) der Joint Capability Group on CBRN Defence der NATO
Mitglied des Arbeitskreises Abrüstung und Nichtverbreitung biologischer und chemischer Waffen
Als Reservist (Hauptmann d.R.) zur Zeit beordert in der ABC-Abwehrtruppe .

Mitgliedschaften in Organisationen:

Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw)
International Institute for Strategic Studies (IISS, London)
Deutsche Atlantische Gesellschaft

Neuere Kommentare

Neuester Tweet


Häufig verschickt